Seltene Erden

17 Metalle der Seltene Erden heißen:
Neodym, Europium, Dysprosium, Praseodym, Terbium, Cer, Erbium, Gadolinium, Holmium, Lanthan, Lutetium, Samarium, Scandium, Thulium, Ytterbium, Ytrium, Promethium

selteneerden

Seltene Erden, das Öl der Zukunft

Seltene Erden werden aufwendig aus den Mineralien Monazit und Bastnäsit gewonnen und kommen zu 95 % aus China. Die größten Vorkommen der Seltenen Erden stammen aus einer einzigen Lagerstätte: der chinesischen Mine Bayan Obo in der Inneren Mongolei (2,9 Millionen Tonnen).

Hier sind die Seltenen Erden in ihrem Element.
„Der Nahe Osten hat sein Öl, wir haben die Seltenen Erden.“ Dieses Zitat von Deng Xiaoping* bringt auf den Punkt, wie wichtig die Seltenen Erden für viele moderne Schlüsseltechnologien sind:

Eingesetzt werden Seltene Erden als Leuchtstoffe. Sie bewirken, dass magnetisiertes Eisen die magnetische Wirkung nicht verliert. Diese Neodym-Magnete werden als Dauermagnete in Elektromotoren verwendet und in Generatoren von Windkraftanlagen sowie im elektrischen Motoranteil von Kfz-Hybrid-Motoren eingebaut. 13 % der Seltenen Erdmetalle kommen in Polituren zum Einsatz. Etwa 12 % werden für Spezialgläser benutzt und  8% für die Leuchtmittel der Plasma- und LCD-Bildschirme, für Energiesparlampen und Radargeräte. Neue Zukunftstechnologien wie Brennstoffzellen und Superlegierungen setzen auf die Seltenen Erden. Auch moderne Panzer und Radaranlagen wären undenkbar ohne den Einsatz von Seltenen Erden.

Diese Industrien gehen von einem steigenden Bedarf an Seltenen Erden aus. So rechnet man mit einer Steigerung von 124.000 Tonnen im Jahr 2009 auf 189.000 Tonnen im Jahr 2012.

*Das Zitat des damaligen chinesischen Ministerpräsidenten stammt aus dem Jahre 1972.

Die Weltmacht mit der Marktmacht.
China kontrolliert die Mengen und damit die Preise. Das Land besitzt rund 30 % der Weltreserven, beliefert den Weltmarkt mit 95 % der Seltenen Erden, hat aber seine Exporte stark gedrosselt. Aktuell plant China gar die Exportquoten um 11 - 35 % zu senken. China begründet diese Maßnahme vor allem mit dem Umweltschutz und der bislang übermäßigen Ausbeutung der Rohstoffe. Falls es soweit kommt, ist ein deutlicher Preisanstieg bei nahezu allen Hightech-Produkten zu erwarten.

Was Sie schon immer über Seltene Erden wissen wollten.

Name
Da man früher davon ausging, dass die Metalle dieser Gruppe sehr selten seien, nannte man Sie Seltene Erden. Sie sind aber ganz und gar nicht selten. So ist z. B. Cer ähnlich häufig wie Kupfer oder Nickel. Das seltenste Element aus dieser Gruppe heißt Thulium und ist häufiger als Gold und Platin.

Gewinnung
Seltene Erden müssen zunächst in der ausreichenden und ökonomischen sinnvollen Mengen gefunden und dann voneinander getrennt werden. Seltene Erden kommt fast immer im Verbund mit anderen Seltenen Erden vor. Der Trennprozess ist aufwendig und kompliziert. Erschwerend kommen strenge Umweltauflagen hinzu, die fast überall gelten.

Situation
Die größte Lagerstätte der Welt für Seltene Erden befindet sich in der Inneren Mongolei. China hat mit einer Produktion von 97% des weltweiten Bedarfs das Quasi-Monopol auf Seltene Erden. Mit anderen Worten: China hat den Weltmarkt im Griff. Eine Situation, die China durch Angebotsreduzierung und Exportsteuern weiter verschärft.

Die derzeit mit einem 4-jährigen Zeithorizont für Investoren attraktivsten Seltenen Erden stellen wir Ihnen im Folgenden vor:

 panamera